Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlich willkommen auf der Webseite von Matthias Basler

Die obigen Bilder machen Lust auf mehr? In meinem fotografischen Portfolio finden Sie weitere Bilder aus den Themenbereichen Natur, Tiere, Bäume, Architektur, Reisefotografie, Landschafts- und Stimmungsfotografie.

Sie sind auch herzlich eingeladen, einiges über meine Person und meine Hobbys jenseits der Fotografie zu erfahren. Des weiteren habe ich einige meiner Lieblingsfilme beschrieben. Viel Spaß beim Stöbern.

Aktuelles

Von den Schweizer Bergen kommen wir ...

Veröffentlicht am 27.05.2017

Manche Dinge dauern etwas länger, auch bei mir. Im Jahr 2014 hatte ich mit einer kleinen Reisegruppe eine Bahnrundreise durch die Schweiz unternommen, mit Übernachtung auf einigen der schönsten Alpengipfel. Hinauf und hinab ging es mit Zahnradbahn oder Standseilbahn. Die Möglichkeit, spätabends und früh morgens bei bestem Fotolicht bereits "an Ort und Stelle" zu sein, die Aussicht zu genießen und bspw. den Sonnenaufgang am Matterhorn beobachten zu können, war das Geld wert. Zweieinhalb Jahre später, nachdem ich die Fahrt in einer Diashow präsentiert habe, habe ich nun auch die Bilder auf diese Seite (und Ausgewählte auf 500px) hochgeladen. Ihr findet Sie unten auf der Seite Reisefotografie.

Zwei gute Filme in einer Woche

Veröffentlicht am 23.04.2017

Nicht ganz zufällig nach Ostern habe ich in einer Woche gleich zwei sehr gute Filme gesehen, die es Wert waren, hier vorgestellt zu werden. Und sie könnten unterschiedlicher kaum sein:

Da ist zum einen "Liebe zwischen den Meeren", eine Literaturverfilmung über ein Ehepaar in den 1920ern auf einer einsamen Leuchtturminsel. Die beiden retten ein kleines Baby aus einem Boot und ziehen das Mädchen als ihr eigenes auf. Nur merken sie irgendwann, dass die leibliche Mutter des Kindes noch lebt ...

Dem gegenüber steht der intelligente Science-Fiction-Film "Arrival",  der der Frage nachgeht, was passieren könnte, wenn Außerirdische unseren Planeten besuchen und nun fieberhaft versucht wird, gegenseitigen Kontakt herzustellen. Denn wie das so ist: Wenn man die Sprache der Gegenüber nicht gut versteht, kann dies zu Missverständnissen führen. Und so müssen eine Linguistin und ein Physiker versuchen, vernünftiger zu handeln, als jene Militärs, die lieber Waffen sprechen lassen. (Nein, dass ist kein typischer Superhelden-Actionfilm, auch wenn es so klingt.)

Aus den Berchtesgadener Bergen

Veröffentlicht am 03.08.2016

Mein Portfolio hat Zuwachs erhalten. Zum einen ist die Galerie mit abstrakten Bildern endlich in Betrieb genommen wurden. (Sie muss aber noch wachsen.) Zum anderen sind nun auf der Seite Reisefotografie meine schönsten Bilder aus Berchtesgaden zu sehen, von Wanderungen, Wasserfällen, Wildblumen, Wolken, vom Watzmann und einigen Dingen, die nicht mit "W" anfangen. ;-)

Neue Filmemfehlung: "Die Melodie des Meeres"

Veröffentlicht am 11.06.2016

Ich hatte schon sehnsüchtig auf den Film "Die Melodie des Meeres". gewartet, der quasi der stilistische Nachfolger von "Das Geheimnis von Kells" darstellt. Nachdem die BluRay des Films endlich erschienen ist, habe ich sie mir gleich besorgt und angeschaut. Was soll ich sagen: Ich war 'hin und weg'. Es ist schön zu sehen, dass es in Zeiten von computergenerierten Billigserien vom Fließband, wie sie gern im Fernsehen erscheinen, auch noch Kinderfilme gibt, die visuell ganz großes Kino sind. Dazu noch eine magische Geschichte, passende Musik und fertig ist ein wirklich traumhafter Kinder- und Familienfilm. Natürlich war mir das eine Filmempfehlung wert.
P.S. Im Gegensatz manch großen Filmstudios ziert sich KSM als Verleih auch nicht und stellt Bildmaterial unkompliziert und ohne zeitliche Einschränkung zur Verfügung. Bravo und danke für die schönen Bilder!

Lytro-Bilder aus Nürnberg

Veröffentlicht am 09.04.2016

War mal wieder unterwegs (nicht nur) mit der Lytro-Kamera. Dabei habe ich das historische Straßenbahndept St. Peter in Nürnberg besucht und getestet, wie gut die Lytro-Kamera dort eingesetzt werden kann. Ergebnis: Eher nicht, abgesehen von den Modellstraßenbahnanlagen dort, bei denen die Tiefernwirkung gut zur Geltung kommt. Auch beim anschließenden Schlendern durch die Stadt an jenem herrlichen Frühlingstag entstanden weitere Aufnahmen. Die besten können Sie auf der neuen Fotoseite über Nürnberg anschauen.